klanaviel spaß auf meiner hp

  Startseite
  Über...
  bilder aus zeichen
  eine traurige geschichte
  Bilda
  Geburtstage
  kuss arten
  sprüche von bildern
  sprüche
  voll die süße geschichte
  *pix von friends*
  songtexte
  sms sprüche
  noch aweng was über mich
  mei meinung
  Entweder, oder.....
  stars
  über mich
  meine freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    josieprincess
    - mehr Freunde




  Links
   meine neue hp
   lisa ihre hp
   von der jana die hp
   meiner sis ihre hp
   chrissys und kathas hp
   von der super netten josie die hp
   steffis blog
   von der coolen marina
   angi



das ist des ende von meiner hp

http://myblog.de/klana

Gratis bloggen bei
myblog.de





es lohnt sich sie zu lesen



An einem schönen Samstagmorgen stand Stella mit guter Laune auf und freute sich schon darauf später mit ihrer besten Freundin Jodie einkaufen zu gehen. Nachdem sie ein ausgiebiges Frühstück hatte und sich fertig gemacht hatte stand auch schon ihre Jodie vor der Tür. Sie machten sich auf den Weg zum Bahnhof. Sie redeten wie üblich über Jungs und machten aus das sie abends in die Disco gehen um vielleicht ein paar nette Jungs kennen zulernen. Als sie in Köln angekommen waren, schlenderten sie durch die Einkaufspassagen und schauten nach Outfits für die Disco!!! Stella beschwerte sich wie immer über ihre Figur. Sie ist zwar nicht dick, aber sie hatte schon einen kleinen Bauch und daher nervte es sie das sie nicht alles tragen kann. Sonst ist sie ein hübsches Mädchen sie ist 1.70 cm groß und hat lange braune Haare und wunderschöne Blau-Grün-Graue Augen. Jodie dagegen ist sehr schlank und etwa 1.80 groß hat braune Augen und sehr lange schwarze Haare bis zum Hintern. Sie sind eigentlich zwei verschiedene Menschen doch im inneren sind die beiden die gleichen. Sie denken, reden und finden alles gleich schön oder schlecht. Da sie auf derselben Wellenlänge sind, sind sie auch beste Freundinnen. Nachdem Stella dann doch endlich ein passendes Outfit gefunden hatte, gingen sie wie immer wenn sie einkaufen waren in ihrem Lieblings Fastfood Restaurant essen. Gegen späten Nachmittag wollten sie sich auf den weg nachhause machen, denn sie hatten ja später noch was vor. Als sie auf den Bahnsteig standen und Stella verträumt in der Gegend rumschaute, rempelte sie von der Seite ein bildhübscher Junge an und als sich ihre Blicke trafen war der Junge wie verzaubert von ihr. Sie entschuldigte sich dafür dass sie nicht aufgepasst hat. Aber der Junge meinte es wäre ja auch seine Schuld gewesen denn er hätte ja auch aufpassen können. Er glaubte vorher nicht an die liebe auf den ersten Blick, aber nun schon. Er fragte wie sie den heißt und als sie in ihrer liebevollen Stimme "STELLA" sagte war er einen kleinen Augenblick wie verzaubert aber nachdem er wieder zu sich kam, meinte er sehr erfreut Stella mein Name ist Jash. Dann fragte er nach ihrer Handynummer den er wollte sie zu einem Kaffe einladen um sich noch mal für das anrempeln zu entschuldigen. Zuerst meinte sie, dass es nicht nötig sei, aber nachdem er einem Hundeblick auflegte und meinte es sei nötig, konnte sie schlecht nein sagen. Aber unter einer Bedingung meinte sie zu ihm und zwar wir gehen keinen Kaffe trinken sondern wir treffen uns heute Abend in der Disco und trinken dort einen Cocktail. Er überlegte nicht lange und sagt wann und wo??? Nachdem sie es ihm sagte und ihre Nummer gab meinte er nur noch ICH WERDE DA SEIN. Als der Zug kam und sie einstiegen drehte sie sich noch einmal um und winkte, in diesem Augenblick machte es bei dem Jungen wieder Klick und er war davon überzeugt wenn er sie nicht bekommen könnte dann will er lieber sterben, denn es ist die Richtige. Später als sie zuhause waren und sich fertig gemacht hatten, fuhren sie zur Disco und sahen den Jungen wie er vor dem Eingang sehnsüchtig auf sie wartete. Als sie bezahlt hatten und drinnen einen Platz zum sitzen fanden redeten sie über alles. Er war so was von fasziniert von ihr das er alles um sich herum vergaß. Gegen 2 Uhr musste sie leider schon nachhause und nachdem sie sich verabschiedet hatten meinte er noch zu ihr, ich hoffe wir können uns noch mal treffen. Sie nickte und ging. Er war so glücklich und später als er in seinem Bett lag konnte er gar nicht einschlafen, weil er nur an Stella denken musste. Er meldete sich jeden Tag bei ihr um zufragen wann sie den mal Zeit hätte, aber sie meinte immer das sie viel zu tun hätte und daher im Moment keine Zeit hätte! Er dachte dass sie keine Lust hätte sich mit ihm zu treffen. Es ging so 2 Wochen lang bis sie dann endlich mal Zeit hatte um sich mit ihm zu treffen. Er ging voller Freude zu dem treffen und hatte sich vorgenommen Stella seine Gefühle mit zuteilen. Als er sie sah wurde ihm ganz warm ums Herz. Nachdem er allen Mut zusammen genommen hatte und es ihr sagte hatte er große Angst, dass sie nicht so fühlt. Einen kleinen Augenblick sagte sie nichts sondern guckte ihn mit großen Augen an. Als sie dann ihm leider sagte dass es bei ihr nicht so sei, sondern dass sie einen anderen lieben würde, brach in ihm alles zusammen und er rannte weinend weg. Sie machte sich ein bisschen Sorgen um ihn da er ja weinend weggelaufen ist und beschloss am nächsten Tag mal bei ihm vorbei zuschauen und ihm alles zu erklären. Am nächsten Tag machte sie sich auf den weg zu Jash um ihn alles zu erklären, aber als sie klingelte machte keiner auf. Erst nachdem 5-mal klingeln kam verschlafen die Mutter an die Tür und meinte zu ihr das Jash nur kurz zuhause war und dann sich die ganze Nacht nicht blicken gelassen hat. Sie dachte er wäre bei ihr. Die Mutter ging mit Stella hoch in sein Zimmer und schaute nach ob er irgendeine Nachricht hinterlassen hat. Als Stella auf dem Bett einen Brief liegen sah nahm sie ihn setzte sich aufs Bett und öffnete ihn. Dort drinnen stand:

Liebe Stella,

Wenn du das hier liest bin ich schon längst nicht mehr auf dieser Welt sondern im Himmel!!! Ich konnte die Abfuhr von dir nicht ertragen!! Es war alles so: Als ich dich das erste Mal sah machte es in mir Klick und es war Liebe auf den ersten Blick und ich habe mir geschworen wenn ich dich nicht kriegen sollte dann werde ich mich umbringen! Da du mir ja nein sagtest war es mir klar, dass ich nun Schluss mit meinem Leben machen muss, bevor mein Herz ganz zerbricht. Falls ihr euch fragt wo ich es getan habe, dann fragt meinen besten Freund der wird euch mein geheimes versteck zeigen, denn dort habe ich das Werk vollbracht.

Hier ein Gedicht das ich dir eigentlich geschrieben hatte um dir meine Liebe zu beweisen:

Glaubst du mir dass ich dich liebe? Ne oder?!

Wenn ich auf dem Boden ich liebe dich schreiben würde mit Rosen vor deinem Haus wirst du mir dann glauben das ich dich liebe? Ne, oder?!
Wenn ich in den Himmel ich liebe dich schreiben würde mit dem Flugzeug wirst du mir dann glauben? Ne oder?!
Wenn ich auf dem Meeresboden mit Diamanten ich liebe dich schreiben würde würdest du mir dann glauben? Immer noch nein oder?!
Wenn ich mit dem Blut von meinem Herz in dein Herz ich liebe dich schreibe und dir mein Herz geben würde würdest du mir dann glauben das ich dich liebe?

In ewiger Liebe dein Jash!

Nachdem sie den Brief gelesen hatte fing sie an zu weinen und konnte das alles nicht glauben genau so wenig wie die Mutter die den Brief nun auch las. Als sie den besten Freund fragten wo denn das Versteck sei, kam dann auch die Polizei und sie klärten alles mit der Mutter.
Nach ca. 3 Tagen war dann die Beerdigung und es war sehr schwer für Stella den sie kam sich schuldig für den Tod von Jash vor, aber alle sagten ihr sie kann nichts dafür, denn sie wusste ja nichts.
Jedes Jahr an seinem Todestag kommt Stella an sein Grab, sonst nicht den sie kann es bis heute noch nicht begreifen, das jemand aus Liebe sich umbringen kann und dann noch wegen ihr...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung